Kunststoff-Spritzguss mit Thermo- und Duroplasten

Die Verarbeitung von harten, formstabilen (Duroplaste) und schmelzflüssigen, schweißbaren (Thermoplaste) Kunststoffen mit der modernsten Fertigungstechnologie ist für B&S seit vielen Jahren Produktionsalltag. Gerade bei der Herstellung von Geräteschaltern und für Automotive-Anwendungen kommen diese Materialien häufig zum Einsatz.
Wir haben deshalb ein weiterführendes Verfahren entwickelt, bei dem Bauteile aus Duroplast mit Thermoplast umspritzt werden können. So entstehen äußerst robuste und formstabile Bauteile mit einer temperaturbeständigen Hülle.
Eine von uns selbst entwickelte Fertigungsanlage besitzt ein 8-fach-Werkzeug und einen 8-fach-Heißkanalverteiler. Darauf fertigen wir unter anderem Schalterdeckel für Starter-Relais. Diese kommen in Start-Stopp-Startern in PKW zum Einsatz und reduzieren den CO2-Ausstoß.

Tempern

Auch das Tempern von Bauteilen, zum Beispiel von unbestückten Leiterplatten, gehört zu unseren Stärken. Durch diesen künstlichen Alterungsprozess wird die Qualität und Stabilität von Formteilen (oder deren Verbindungen) zusätzlich gesichert.

Nachbearbeitung

In der maschinellen Nachbearbeitung werden Grade und Unebenheiten entfernt. So entstehen perfekte Formteile oder Baugruppen, die sich in der Praxis des Alltags lange bewähren. Auch die thermische Nachbehandlung sowie das Bedrucken von Bauteilen gehört zu unserem erworbenen Wissen.